Wir Kinder vom rechten Rand – Wie die Rote Fahne gaga dreht

Es gibt Charaktereigenschaften, die teilen sich viele Ideologen. Humorlosigkeit. Oder Unsympathie. Beides in Personalunion findet sich bei Sascha Lobo, der am vorigen Donnerstag bei Anne Will ein Lehrstück in Antipathie vorführte, das darin krönte, als er den Journalisten Dirk Schuler „Lieben Sie Nazis?“ entgegen raunte. Ich habe selten so einen arroganten und dreisten Auftritt gesehen, der in seiner Methodik, „Meinungen zu regulieren“ nur haarscharf am Denken der Nationalsozialisten vorbei schrammt, die er eigentlich bekämpfen will.

Ob Alice Weidel, Aiman Mazyek oder Wolfgang Schulz, ein linksextremer Regisseur, unter dem ich einst leiden durfte, völlig egal. Da die Welt so schreiend schlecht ist, weil sie so weit weg ist von ihrer Ideologie, geht die Laune in den Keller. Klar. Und für Sascha Lobo war es bereits eine Zumutung, mit einem Mitarbeiter der BILD Zeitung zu sprechen, denn, die lieben ja Nazis.

Für die genuin humorlosen Aktivisten der kommunistischen Rote Fahne, ein Qualitätsblatt für den ausgewogenen Geist, sind Dominik Korthaus und ich ebenfalls eine Zumutung. Sie erinnern sich: Hier und hier versuchten wir dem Oberbürgermeister Mucke, im übrigen ein sehr träge handelnder Mensch, nahe zu bringen, dass der Engelstag im kommenden Jahr eine Verfassungsfeindin Bühne gibt, die Mitglied einer israelhassenden Partei ist. So weit, so gut. Mein Vorschlag war übrigens eine Podiumsdiskussion über das Thema „Linker Antisemitismus“ und wenn man schon nicht mich einladen wollte, hätte man es bei Wolfgang Kraushaar versuchen können, ein herausragender Kenner der Materie. Doch darauf reagierte keiner. Na gut.

Irgendwann ist der Oberbürgermeister aus seinem geistigen Tiefschlaf erwacht und hat die Veranstaltung ganz abgesagt. Das fand die Rote Fahne gar nicht lustig und verfasste einen Text, welcher zu einer frustrierten Abrechnung mit Hammer und Sichel in der Hand und Tränen im Gesicht wurde. Herrlich. Der Mittelteil betraf dann uns, Dominik und mich.

Sie können sich vorstellen, wie sehr uns diese Zeilen bis heute amüsieren. Auch ist die Dichte an falschen Informationen beeindruckend. Dominik ist nicht mehr in der FDP (!), die Webseite heißt neomarius.blog. Ferner scheint der Autor nicht den Unterschied zwischen einem geschriebenen Blog und der Timeline von Twitter zu kennen, was wohl dem gehobenen Alter des Autors geschuldet ist, denn keiner unter 65 benutzt das Wort „willfährig“. Ernsthaft. Dass alles „antideutsch“ ist, was nicht antiisrael und antiamerikanisch ist, zeigt, dass das Diskussionsniveau im linksextremen Milieu, seit ich vor mehr als 10 Jahren aus der Partei DIE LINKE ausgetreten bin, gleich geblieben ist: Flach wie der Bronnbachsee. Schon damals habe ich die Rote Fahne nicht mit der Beißzange angefasst.

Als letztes möchte ich anmerken, dass wir mit unseren Klarnamen für die Sache stehen. Der Autor hat aber kein Problem damit, uns mit unseren Namen anzugehen, die spätestens an der Stelle „faschistisch“ beginnen, justiziabel zu werden, ohne dass wir seine werte Identität erfahren. Also früher hatten die Kommunisten noch Cojones. Avanti popolo, bandiera rossa!

Die FDP (!) ist rechts, die Ruhrbarone sind antideutsch. Ist das Feindbild geklärt, so hat der Tag Struktur, heißt es. So handhabt es auch Sascha Lobo, der gerne Worthülsen wie „ultrarechts“ und „erzkonservativ“ benutzt, freilich ohne Definition, um möglichst viele Meinungen in einen Sack packen zu können, um sie, Zitat Lobo, zu „regulieren“. Bei der Roten Fahne sind es „Faschisten“, „Antikommunisten“ und so weiter.

„Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt“, sagt der Ringelnatz. Das wäre doch mal etwas für die Herren und Damen Ideologen.

5 Kommentare zu „Wir Kinder vom rechten Rand – Wie die Rote Fahne gaga dreht

  1. Hervorragend, dass der OB die Veranstaltung, richtiger VerUNstaltung abgesagt hat.
    Die MLPD verstösst gegen eine Forderung ihres Idols Marx, welche Marx im „Manifest der Kommunistischen Partei“ erhoben hatte und lauete:

    „Die Kommunisten verschmähen es, ihre Absichten zu verbergen“.

    Hätte Gabi Fechtner von Anfang an ehrlich zugegeben, Vorhocke der MLPD zu sein, hätte man, wenn man sämtliche Glas- und Hühneraugen zudrückt, die VerUNstaltung vielleicht noch abhalten können, aber so nicht.

    Markus Wolf
    Erzfeind der MLPD

    Liken

  2. Gestatten Sie mir eine Korrektur:
    Sie haben das objektiv hundsmiserable Diskussionsniveau beklagt, was zwar richtig ist, aber die Verortung ist falsch.
    Nicht im „linksextremen“ Milieu ist das Diskussionsniveau unter aller Kritik, sondern im MLPD-Milieu.
    „MLPD“ heisst „Murks-Lüge-Pfusch-Dreck“ und „Miserabel-Lächerlich-Peinlich-Dumm“.
    Und es ist eine Beleidigung aller LinksextremeistInnen – zu denen ich auch gehöre – die MLPD als „linksextrem“ zu bezeichnen.
    Ein solches KOMPLIMENT hat die mlpd NICHT verdient.
    Die MLPD ist ein Gebräu aus revisionistischen, sozialdemokratischen, kleinbürgerlichen, opportunistischen und pseudo-sozialistischen Auffassungen, aber NIEMALS „marxistisch“, niemals „leninistisch“, niemals „kommunistisch“, niemals „revolutionär“, niemals „antifaschistisch“

    Richtig ist, dass die MLPD alle KritikerInnen beschimpft, beleidigt, verleumdet, mit Dreck bewirft, aber niemals deren Argumente widerlegt und entkräftet.
    Das bekannteste Beispiel ist, dass die MLPD insbesondere linke KritikerInnen als „Agenten des Verfassungsschutzes“ beschimpft.
    Damit will die MLPD mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen:
    Erstens will sie damit KritikerInnen ausgrenzen.,
    zwotens sich damit wichtiger machen als sie ist.
    Die MLPD will damit ihren Sektenmitgliedern einreden, was für eine tolle „revolutionäre“ „Partei“ die MLPD doch ist, weil der Verfassungsschutz so viele Agenten und Spitzel auf die MLPD hetzt.
    In Wahrheit ist es so, dass die MLPD zwar vom Verfasungsschutz „beobachtet“ wird, aber in der REALITÄT verschwendet der Verfassungsschutz gerade mal 1% – ein Prozent – der Zeit und Energie für die MLPD, wie diese Sekte sich vormacht.
    Sollte es hart auf hart kommen, sollte die MLPD gegen den mariusblog einen Prozess anstrengen, dann wird der zuständige Referatsleiter des Verfassungsschutzes ZEUGENSCHAFTLICH vernommen zum BEWEIS, dass meine These ZUTREFFEND ist.
    Und wie – auf Deutsch gesagt – SAUDUMM die mlpd ist, sieht man an folgendem:
    Wenn jeder Mensch, den die mlpd als „Agent des Verfassungsschutzes“ VERLEUMDET bzw. mit DRECK BEWORFEN hat, TATSÄCHLICH beim Verfassungsschutz WÄRE, dann würde das Staatsbudget, das Bruttosozialprodukt der Bundesrepublik Deutschland NICHT ausreichen, um diese – vermeintlichen – „Agenten des Verfassungsschutzes“ zu bezahlen.
    Es ist KEINE „Meinung“, sondern TATSACHE, dass die MLPD eine SEKTE bzw. „in marxistisch-leninistische Parteiform gekleidete Sekte“ ist.
    (Urteil 4 O 246/12 LG Essen – Rechtsstreit mlpd versus van Hüllen u.a.)
    Siehe auch Artikel: „Vergleich mit Stalin und Mao verletzt Persönlichkeitsrechte“ auf der website der Hamburger Rechtsanwälte DAMM & Coll.
    Unter diesem Artikel ist das vorgenannte Urteil 4 O 246/12 LG Essen veröffentlicht.

    Ich habe schon gesagt, falls die mlpd ihre „Rechtsanwälte“, vielmehr Jurastudenten im Ersten Semester ROLAND MEISTER und PETER WEISPFENNING auf diesen Blog hetzen sollten, dann gibt es TAUSENDE ZEUGEN, die aussagen, dass sie zwar von der mlpd als „Spitzel des Verfassungsschutzes“ verleumdet wurden, aber KEINE Spitzel waren und sind und ergänzend hierzu werden auch die gegenwärtigen leiter des Verfassungsschutzes bezeugen, dass es keinen „Agentenvertrag“ mit den von der mlpd als Agenten verleumdeten Personen gab.

    Daher die Aufforderung an die MLPD:
    Prozessiert gegen mich als Person und gegen den mariusblog, dann haben wir wenigstens was zu lachen und die mlpd erlebt ein weiteres juristisches und politisches „Stalingrad“.

    Liken

  3. Die MLPD ist nicht nur die „widersprüchlichste“ Vereinigung in der BRD, nein, die MLPD wendet die gleiche Strategie und Taktik an wie die NSDAP vor 1933.
    Ich will es an folgendem Beispiel verdeutlichen:
    Die MLPD stänkert einerseits, der „bürgerliche Staatsapparat“ läge in den Händen der Kapitalisten bzw. in den Händen der „Herrschenden Klasse“ und sei gegen die „revolutionäre Arbeiterbewegung“ gerichtet.
    (Mit der „revolutionären Arbeiterbewegung“ meint die mlpd natürlich SICH SELBST, wen denn sonst???)
    Andererseits benutzt, vielmehr MISSBRAUCHT die mlpd diesen „bürgerlichen Staatsapparat“, um gegen linke KritikerInnen vorzugehen.
    Siehe die Artikel:

    1.
    „Keine Zusammenarbeit mit der MLPD“
    2.
    „Jetzt reichts: Keine Zusammenarbeit mit der MLPD“
    3.
    „MLPD kooperiert mit Cops“ in der Internetzeitung „Indymedia“
    4.
    „Lügen, outing, anzeigen – ohne MLPD gehts besser“ in „Indymedia“

    Die MLPD arbeitet also mit dem „bürgerlichen Staatsapparat“ zusammen, welcher angeblich GEGEN die mlpd gerichtet sei???
    Andererseits polemisierte die mlpd gegen das neue Polizeigesetz in NRW, welches der Polizei weit mehr Befugnisse (und damit mehr Repressionen) einräumte.
    Damit schneidet sich die MLPD doch ins eigene Fleisch, weil sie auf die Polizei angewiesen ist?
    Des Rätsels Lösung ist folgende:
    Wie eingangs gesagt wandte die NSDAP vor 1933 folgende Taktik an, um sich eine „Massenbasis“, sprich NÜTZLICHE IDIOTEN einzufangen:
    Hitler bzw. die NSDAP versprachen jedem alles, den Vermietern versprach Hitler höhere Mieten, den Mietern dagegen niedrigere Mieten, den Unternehmern versprach Hitler niedrige Löhne (billige Arbeitskräfte) und den „Herr-im-Hause-Standpunkt“; den abhängig Beschäftigten versprach Hitler dagegen höhere Löhne, mehr Mitbestimmungsrechte usw.

    Durch diese Demagogie gewann Hitler eine „Massenbasis“, viele nützliche Idioten und als die Leute merkten, dass sie reingelegt wurden, war es zu spät.
    Bei der mlpd ist es noch nicht zu spät, um zu merken, dass die MLPD uns alle reinlegen will.

    Liken

  4. Wenn die Miserabel-Lächerlich-Peinlich-Dumm(MLPD) mal einen noch so kleinen „Sieg“ vor Gericht erstreitet, dann macht sie Schlagzeilen in der Rotzfahne http://www.rf-news.de bzw. auf wwww.mlpd.de
    Wenn die MLPD aber eine Niederlage erleidet, dann wird diese Niederlage „totgeschwiegen“, mit keinem Wort mehr erwähnt.

    Zwei Beispiele:

    1.
    Siehe Artikel: „Stadt Weimar will Gedenkkundgebung zum 75. Jahrestag der Selbstbefreiung des KZ Buchenwald verbieten“ in http://www.rf-news.de vom Donnerstag, 09.04.2020, 14.30 Uhr.
    Die MLPD wollte einen „Eilantrag“ bei Gericht einreichen.
    Was aus diesem „Eilantrag“ geworden ist, erfuhr man nicht.
    Somit muss zwangsläufig angenommen werden, dass dieser „Eilantrag“ kostenpflichtig abgeschmettert wurde.

    2.
    Siehe Artikel: „Berufungsverhandlungen gegen Volker Beck und „Berliner Morgenpost“ aus der Rotzfahne http://www.rf-news.de vom Freitag, 02.08.2019, 18:00 Uhr.
    Seitdem hat die MLPD kein Wort über diesen Prozess mehr verloren.
    Das kann nur bedeuten, dass das OLG Hamburg die mehr als unqualifizierte und substanzlose Klage der MLPD kostenpflichtig abgeschmettert hat.
    Siehe auch Artikel der „tageszeitung“(taz) mit der Überschrift: „MLPD verliert gegen Volker Beck. Revolutionäre Vorhut gescheitert“
    Die MLPD kandidiert auf gemeinsamen Listen mit der Terrororganisation PFLP („Volksfront zur Befreiung Palästinas“) und als ob das nicht schon Schlimm genug wäre, versucht die MLPD Leuten, die auf diese unhaltbaren Zustände aufmerksam machen, den Mund zu verbieten, was der mlpd zum Glück NICHT gelang.
    Und dann schweigt die MLPD ihre Niederlagen auch noch tot.
    So was hinterfotziges („hinterschwänziges“), niederträchtiges, charakterloses gibts nicht noch ein zweites Mal.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s