Immer mehr Berichte über Todesfälle nach Impfung

Die Betrachtungen von COVID-19 und deren Auswirkungen aus empirischer Sicht ist elementar. Und auch wenn einige Granaten Wissenschaft nur im Singular kennen, eben „die“ Wissenschaft, als handle es sich um einen monolithischen Block, der sich niemals ändern und nie bewegt, so benötigen wir die dennoch die Expertise der Experten. Das gilt für das Virus selbst, das gilt für die Auswirkungen der Lockdown-Politik und das gilt natürlich auch für die Impfung.

Kein Beweis, aber ein Hinweis

Aber dennoch kommt wissenschaftliche Methodik an seine Grenzen. Ludwig Mises meinte, dass das Betrachten von Ereignissen in „Ursache und Wirkung“ zwar wichtig ist, aber insuffizient, insofern, dass Kausalität niemals das menschliche Handeln ausreichend beschreibt. Daher erfand er die Praxeologie, eine bis heute völlig unterschätzte Herangehensweise, Gesellschaft und Ökonomik zu erklären. 

Und dann gibt es noch den real existierenden Alltag. Menschen erleben Dinge und andere sammeln sie. Unter dem Hashtag #plötzlichundunerwartet sammeln sich Todesfälle, die sich nach einer Corona-Impfung von in aller Regel gesunden Personen ereignete. Es ist klar, dass dies als Beweis für die Gefährlichkeit der Vakzine nicht ausreicht. Als Indiz, um in der Krimisprache zu bleiben, taugen die Tweets allemal. Denn die Tendenz erscheint auffallend. Gleichzeitig ist das politische, aber auch das Echo aus der Wissenschaft faktisch nicht vorhanden. Von den Mainstream-Medien ist erwartungsgemäß ebenfalls nichts zu vernehmen. Es folgt eine sicherlich unvollständige Auflistung von plötzlich und unerwarteten Todesfällen nach der COVID-Impfung.

15-Jähriger tot, ein Pilot starb während des Fluges

In Calerno, Kalabrien, also Italien Fällt ein 55-Jähriger Mann während Fahrt in Ohnmacht und verursacht einen tödlichen Unfall (Link).

Der in Australien bekannte Aborigines-Häuptling Bevan Costello lässt sich am 9. September 2021 live im Fernsehen impfen und stirbt sechs Tage später. Am 15. September an einem plötzlichen Herzinfarkt. (Link)

Ein 15-Jähriger Junge stirbt in New York während eines Fußballspiels an einer hypertrophen Kardiomyopathie, eine Nebenwirkung des Pfizer Impfstoffes, gerade bei jüngeren Menschen. (Link)

Der renommierte Oberarzt Stefan Halper aus Wiener Neustadt starb diese Woche völlig überraschend im Nachtdienst. Der Mitte 40-Jährige galt als überaus sportlich und war vollständig geimpft. (Link)

Am 11. Oktober 2021 verstarb der Impfbefürworter und durchgeimpfte Gunnar Michel plötzlich und unerwartet.

Der 55-Jährige Bruder dieser Dame verstarb am 24. April 2021 nach der Impfung. Besonders pikant hierbei: Offenkundig wurde das Impfzertifikat manipuliert.

Eine junge Mutter starb in Washington State nach der Impfung. Sie hinterlässt zwei Kinder im Alter von 3 und 5 Jahren (Link).

Ein geimpfter Pilot der US-Fluggesellschaft Delta Air Lines verstarb während eines Fluges. Der Pilot habe seltsame Dinge gesagt und sei dann gestorben, teilte der Co-Pilot mit. Das Flugzeug konnte heil notlanden (Link).

Viele Sportler sterben nach der Impfung

Im Oktober verstarb der Junge Arzt Stefan Lucas in Poppenbüttel. Der Mediziner machte sich offensiv für die Impfung stark (Link).

Zwei Ärzte im Alter von 46 und 52 verstarben innerhalb von Tagen in Spital in Neustadt. (Link)

Marathonläufer (40) brach beim City Marthon Wien zusammen – tot. 93%% der Marathonläufer sind doppelt geimpft.( Link)

Der wohl geimpfte Konzertveranstalter Gero Stubbe stirbt unerwartet am 22. September. Er wurde 55-Jahre alt. (Link)

Eine Mutter ließ sich Juli, damals noch schwanger, impfen. Am 27 September stirbt das 2,5- Monate altes Kind völlig überraschend und ohne Vorwarnung. (Link)

Ein 30- Jähriger ließ sich mit Biontec impfen und verstarb plötzlich. Am Tag vorher besuchte er noch kerngesund seine Eltern. (Link).

Der 17-Jährige Kanadier war ein begeisterter Eishockeyspieler. Nun starb er am 27. September 2021 nach seiner Impfung gegen Covid. (Link)

Der 27- Jährige Yusuke Kinoshita starb nach wochenlangem Kampf auf der Intensivstation an den Folgen eines anaphylaktischen Schocks. Er war zweifach geimpft. (Link)

Am 13. August 2021 wurde der irische Fußballstar Roy Butler geimpft. Fünf Tage später starb der 23-Jährige überraschend. Viele Medien versuchten den Fall zu vertuschen. (Link)


Die Liste könnte beliebig verlängert werden. Unklar ist, inwiefern diese deutschen Fälle beim Paul-Ehrlich-Institut überhaupt als Impfnebenwirkung erfasst wurden. Bei dem besonders eindringlichen Fall des 30-Jährigen, der im Gesundheitswesen arbeitet, ist bekannt, dass dieser Tod statistisch nicht aufgenommen wurde. „Nach der Pandemie werden wir uns alle viel zu verzeihen haben“, sagte einmal Jens Spahn. Manches jedoch ist unverzeihlich.

Der Artikel ist mit gemeinsam dem Recherchenetzwerk „Schandmale des Internets“ entstanden.

Ein Gedanke zu „Immer mehr Berichte über Todesfälle nach Impfung“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: