Kategorien
Außenpolitik

Der vergessene Krieg Edogans gegen die Kurden

Von Julian Marius Plutz

Jeder Mensch verfügt über einen gewissen mentalen und psychischen Haushalt. So sieht sich der eine durchaus überfordert, was die täglichen Medien von sich geben. Sie schalten im wahrsten Sinne des Wortes ab. Es gibt Personen, die aufgrund der anhaltenden Krisenlagen, nach Flüchtlingen und zwischen Terroranschlägen nun der Krieg, sich ganz bewusst Radio, TV und Internet entziehen. Sie schützen sich selbst, indem sie den Informationsfluss auf ein Minimum reduzieren.

Den ganzen Beitrag lesen Sie hier: Link

Kategorien
Außenpolitik

Die vergessenen Flüchtlinge von Venezuela

Von Julian Marius Plutz.

Politik und Wissenschaftler versuchen seit jeher zu erörtern, weshalb es Länder gibt, die reich an Rohstoffen sind und dennoch immer weiter verarmen. Dieser offensichtliche Zusammenhang ist auch für außenpolitische Überlegungen interessant. Denn Armut ist ein wesentlicher Push-Faktor dafür, warum Menschen ihr Land verlassen, um in einem anderen Staat ihr Glück zu versuchen. Ein prominentes Beispiel, bei denen alle diese Faktoren zusammenpassen, ist Venezuela. 

Kein anderes Land sitzt auf mehr Ölreserven wie Venezuela. 300 Milliarden Barrel, das entspricht der Menge von Irak und dem Iran zusammen. Und dennoch wirkt sich diese enorme Geldquelle nicht auf den Wohlstand im Land aus, im Gegenteil. Zwar hat sich die Inflation inzwischen kurzzeitig etwas erholt, dennoch sind die Basiseffekte, also die Hyperinflation in den vergangenen Jahren längst nicht kompensiert. Es bleibt dabei: Der venezolanische Bolivar ist aufgrund der anhaltenden Wertlosigkeit kaum als Zahlungsmittel im Land geeignet.