In Franken nichts Neues – Messerattacke bei Nürnberg

Von Julian Marius Plutz.

Wenigstens die letzten Sätze des Bahnsprechers beruhigten den gemeinen Bahnfahrer, kennt er diese doch zu Genüge. „Es kommt zu Verspätungen“. Wann die Sperrung der Strecke Regensburg – Nürnberg wieder aufgehoben wird, sie derzeit nicht vorhersehbar. Was ist passiert? Eine falsch gestellte Weiche? Bauarbeiten am Gleis, oder Personenschädel auf Selbigem? Oder empfinden sich die Lokführer in Person von Herrn Weselsky mal wieder unterbezahlt und legen daher ihre Arbeit nieder, die in wenigen Jahren sowieso eine Maschine übernehmen wird?

Der SPIEGEL weiß es ganz genau

Doch nichts davon stimmte dieses Mal. Am Morgen des 6. Novembers attackierte ein 27-jährigen Syrer mehrere Passanten. Drei Männer im Alter von 26, 39 und 60 wurden schwer verletzt. Abdalrahman A, so heißt der Täter, soll sich psychisch auffällig verhalten haben und im Zug um Hilfe gerufen haben. Laut BILD-Zeitung soll er 2014 nach Deutschland eingereist und anerkannter Flüchtling gewesen sein.

Weiterlesen „In Franken nichts Neues – Messerattacke bei Nürnberg“